Sie sind hier: Startseite News E-Health: Mehr Effizienz durch Decision Support Systeme
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

E-Health: Mehr Effizienz durch Decision Support Systeme

22.10.2009 12:53
Mit Hilfe der Decision Support Systeme die richtige Auswahl treffen

Qualität und Effizienz spielen bei der Versorgung von Patienten eine zentrale Rolle. In Deutschland hat ein Arzt durchschnittlich 7,6 Minuten, um die richtige Entscheidung zu treffen (Zum Vergleich: In der Schweiz sind es 15,6 Minuten) – oft zu wenig, um komplexe Themen zu erkennen und differenziert auf sie zu reagieren.

Eine der Folgen: Von den 470 Millionen pro Jahr in Deutschland ausgestellten Rezepten haben 2,82 Millionen Rezepte Gefährdungspotenzial. Stand der politischen Diskussion ist, dass 846.000 Rezepte zu einer notwendigen Krankenhausbehandlung führen. Zu beklagen sind so pro Jahr bis zu 16.000 Tote durch Fehlverschreibungen und über 500 Millionen Euro unnötige Kosten.

Grund dafür sind oft zu wenige Informationen über die Krankengeschichte des Patienten. Mit Decision Support Systemen stellt die CompuGROUP relevante medizinische Informationen basierend auf den Gesundheitsdaten des jeweiligen Patienten zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung. Mit dem Einsatz von intelligenter Software will der eHealth-Anbieter ein wichtiges Ziel erreichen: Die Effizienzsteigerung des Gesundheitssystems um 15 Prozent, d.h. echte Qualitätssteigerung bei gleichzeitiger signifikanter Kostenersparnis.

„Decision Support ist die neue dritte Säule im Gesundheitssystem und der entscheidende Erfolgsfaktor in der Unterstützung von Leistungserbringern “, erklärt Chief Medical Officer Prof. Dr. med. Stefan F. Winter von der CompuGROUP. „Das medizinische Wissen wächst ständig an, konfrontiert Ärzte jedoch auch mit einer wahren Informationsflut. Decision Support setzt genau hier an: Es stellt Ärzten aus dem gewaltigen Angebot medizinischer Erkenntnisse die treffende Auswahl zur Verfügung. Und das am richtigen Ort und zur richtigen Zeit, nämlich im Arztinformationssystem, das 81 Prozent aller Ärzte länger als 336 Minuten pro Tag intensiv nutzen. Das nennen wir wertvolle Unterstützung, die Arzt und Patient gleichermaßen zu Gute kommt.“

 

 

Artikelaktionen
abgelegt unter:
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Implementierung benötigt Outcome-Sets

Termine
15. Gesundheitswirtschaftskongress 17.09.2019 - 18.09.2019 — Hamburg
Neues Entlassmanagement der Reha-Kliniken 24.10.2019 09:30 - 17:15 — Berlin
KrankenkassenFORUM 28.10.2019 11:40 — Hamburg
Generischer Wettbewerb - Current Cases 29.10.2019 09:00 - 17:00 — Köln
CIRSforte-Symposium II 30.10.2019 13:00 - 17:00 — Berlin
Kommende Termine…
« August 2019 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031