Sie sind hier: Startseite News Erste Frau an der Spitze der NAKO Gesundheitsstudie
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erste Frau an der Spitze der NAKO Gesundheitsstudie

27.09.2018 15:27
Am 1. Oktober 2018 übernimmt Professor Dr. Annette Peters den Vorstandsvorsitz der NAKO Gesundheitsstudie und löst damit Prof. Dr. med. Klaus Berger ab. Zum ersten Mal seit Projektbeginn ist eine Wissenschaftlerin an der Spitze der NAKO. Neu im Vorstand sind Professor Dr. Tobias Pischon, Professor Dr. Henry Völzke und Martin Schmidt. Neben Professor Berger verlässt auch Professor Dr. Wolfgang Ahrens das Gremium. Die Amtszeit des neu aufgestellten, ehrenamtlichen Vorstands beträgt 3 Jahre.

Professor Peters, Direktorin des Instituts für Epidemiologie des Helmholtz Zentrums München, ist bereits seit 2015 wissenschaftliches NAKO Vorstandsmitglied. Innerhalb der NAKO verantwortet sie den Bereich Bioproben (Lagerung, Analysen, Konzepte, Genetik/Omics) sowie deren Implementierung und die Geodaten.

Sie ist seit 2018 Direktorin des Instituts für Epidemiologie am Helmholtz Zentrum München und hatte von 2012-2013 die Leitung der Forschungs-Abteilung "Molekulare Epidemiologie" inne. Von 2008-2018 war sie als Adjunct Associate Professor in Department of Environmental Health an der Harvard School of Public Health tätig.

“Die Kollegen Berger und Ahrens haben sich durch Ihren Einsatz und Ihre Expertise um die NAKO Studie verdient gemacht“, so die international anerkannte Forscherin. „Als Vorsitzender hat Prof. Berger wichtige Neuerungen initiiert, wie u. a. die Einführung von Expertengruppen, die Endpoint Validierung und das "Data freeze“. Damit hat er die Studie richtungsweisend geprägt.“ Professor Ahrens, der schon seit Gründung der NAKO 2014 Mitglied des Vorstandes war, „hat durch die Etablierung des Qualitätsmanagements und der Erhebung von Sekundärdaten maßgeblich zur Qualität und dem Erfolg der Studie beigetragen.“

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Personenzentrierung der Versorgung

Termine
Basiskurs Kodierung: Anästhesie und Intensivmedizin 05.02.2019 10:00 - 17:00 — Berlin
Pharma 2019 12.02.2019 - 13.02.2019 — Berlin
Versorgungssteuerung Hämophilie 21.02.2019 09:00 - 17:00 — Berlin
Kommende Termine…
« Dezember 2018 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31