Sie sind hier: Startseite News Joachim Neugebauer leitet das Segment Stationäre Versorgung der vitagroup
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Joachim Neugebauer leitet das Segment Stationäre Versorgung der vitagroup

27.08.2020 16:16
„Ich freue mich sehr, Teil des vitagroup Boards zu sein und als Segment Lead die Digitalisierung insbesondere im stationären Bereich weiter nach vorn zu bringen.“ Der studierte Betriebswirt Joachim Neugebauer unterstützt seit August die vitagroup insbesondere im Bereich Klinikgeschäftsführung und Management in der Gesundheitswirtschaft.

Der Schwerpunkt seiner Arbeit bei der vitagroup ist nun, digitale Lösungen insbesondere für Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen zu implementieren, die die Gesundheitsversorgung im stationären Bereich verbessern. „Nicht nur die Nachfrage der Patientinnen und Patienten, gerade in Zeiten von Corona, auch die politischen Bestrebungen wie das „Zukunftsprogramm Krankenhaus“ bestärken uns in dem Vorhaben, mit unseren E-Health-Lösungen einen Beitrag zur Entlastung der stationären Gesundheitseinrichtungen und Optimierung des Leistungsportfolios zu leisten“, sagt Neugebauer.

 

„Mit Joachim Neugebauer gewinnen wir einen Experten, der die Bedarfe des Marktes im stationären Bereich ganz genau kennt. Mit seiner Erfahrung, Expertise und nicht zuletzt seinem hervorragenden Netzwerk werden wir nun noch passgenauere digitale Lösungen entwickeln, um stationäre Einrichtungen, Ärzte und Patienten auch in Zukunft bestmöglich unterstützen und begleiten zu können“, sagt Dr. Nils Hellrung, General Manager der vitagroup.

 

Zuletzt war er selbständig in der Beratung von Kliniken jeglicher Größe und Trägerschaft sowie anderer Gesundheitseinrichtungen bundesweit tätig. Dies beinhaltete Projekte im Bereich der Reorganisation, Strategieentwicklung und Prozessoptimierung. Zuvor war er Mitglied der Geschäftsleitung und Prokurist eines evangelischen Klinikverbundes im Ruhrgebiet und verantwortlich für die strategische Ausrichtung sowie wirtschaftliche Steuerung. So erarbeitete er unter anderem eine Konzern-Digitalisierungsstrategie und war für die enge, auch digitale Anbindung niedergelassener Ärzte zuständig. In diesem Zusammenhang leitete er als Geschäftsführer zeitgleich ein Medizinisches Versorgungszentrums (MVZ) in Essen. Davor war Joachim Neugebauer für die Geschäftsführung der Helios-Kliniken-Gruppe tätig.

Artikelaktionen
abgelegt unter: ,
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Covid-19: Erste „Lessons Learned”



« September 2020 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930