Sie sind hier: Startseite News Prof. Dr. Lutz Frölich in Wissenschaftlichen Beirat der Alzheimer Forschung Initiative berufen
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Prof. Dr. Lutz Frölich in Wissenschaftlichen Beirat der Alzheimer Forschung Initiative berufen

26.02.2019 18:09
Prof. Dr. Lutz Frölich (62) verstärkt den Wissenschaftlichen Beirat der gemeinnützigen Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI). „Mit Lutz Frölich gewinnen wir einen überaus erfahrenen und hochrespektierten Wissenschaftler für den Wissenschaftlichen Beirat“, sagte der Beirats-Vorsitzende Prof. Dr. Thomas Arendt.

Prof. Dr. Lutz Frölich wurde 1956 in Neumünster geboren. Er studierte Medizin in Kiel und Heidelberg sowie an der University of Kentucky (USA). Er forschte und lehrte in Heidelberg, Würzburg und Frankfurt. Seit 2003 ist Frölich Leiter der Abteilung Gerontopsychiatrie am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) in Mannheim. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der translational ausgerichteten Therapieforschung bei neurodegenerativen Demenzen wie der Alzheimer-Erkrankung und anderen gerontopsychiatrischen Erkrankungen einschließlich der Entwicklung von nicht-pharmakologischen Therapieverfahren.

Der Wissenschaftliche Beirat der AFI besteht aus: Prof. Dr. Thomas Arendt (Vorsitzender, Leipzig), Prof. Dr. Roland Brandt (stellvertretender Vorsitzender, Osnabrück), Prof. Dr. Lutz Frölich (Mannheim), Prof. Dr. Isabella Heuser (Berlin), Prof. Dr. Manuela Neumann (Tübingen), Prof. Dr. Stefan Teipel (Rostock), Prof. Dr. Jochen Walter (Bonn) und Prof. Dr. Sascha Weggen (Düsseldorf). Alle Beiräte unterstützen die AFI auf ehrenamtlicher Basis.

Die AFI ist der größte private Förderer der Alzheimer-Forschung in Deutschland. Bisher konnten 266 Forschungsaktivitäten mit über 10,2 Mio. Euro unterstützt werden. Alle Förderungsanträge werden vom Wissenschaftlichen Beirat der AFI und ihren europäischen Schwesterorganisationen in Frankreich und den Niederlanden sowie externen Gutachtern im Peer-Review-Verfahren geprüft und bewertet.

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Neue Perspektiven

Termine
Grundlagenseminar: Pharmakovigilanz - Tag 1: PV in Clinical Trials 05.06.2019 09:30 - 17:00 — Offenbach/Main
German Pharmacovigilance Day 06.06.2019 09:00 - 17:45 — Frankfurt am Main
Grundlagenseminar: Pharmakovigilanz - Tag 2: PV nach der Zulassung 06.06.2019 09:30 - 17:00 — Offenbach/Main
International PharmacoVigilance Day 12.06.2019 13:15 - 09:05 — Barcelona
Weiterbildung Kodierfachkraft im DRG-System 24.06.2019 - 28.06.2019 — Münster
Kommende Termine…
« Mai 2019 »
Mai
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031