top

Corona: Delta- ist (doch) nicht infektiöser als Alpha-Variante

Wie die „Info-Plattform Corona“, gegründet als wissenschaftsbasierte Entscheidungsfindung-Plattform, berichtet, ist die Infektiosität der Delta- identisch zu derjenigen der Alpha-Variante. Darauf würden die neuesten Daten von Public Health England (Stand 17.9.2021) hindeuten, die die sogenannte Secondary Attack Rate - also der SARS-CoV-2-Übertragung von Infizierten auf Kontaktpersonen – ausgewertet hat. Diese Daten seien deswegen so wichtig, weil hier an einer sehr großen Zahl von Infizierten (ca. 650.000) die reale Häufigkeit von Infektionen von SARS-CoV-2-negativen Kontaktpersonen unter Alltagsbedingungen berichtet wird, und zwar sowohl innerhalb als auch außerhalb des Haushaltes.

Diese, von Public Health England berichteten Daten, die in einer Vor-Version bereits auch in Thesenpapier 8 der Autorengruppe um Prof. Dr. Matthias Schrappe berichtet wurden, würden damit die in den deutschen Medien immer wieder geäußerte Ansicht relativieren, dass die Delta-Variante infektiöser sei als die Alpha-Variante und daher alleine für Veränderungen im Epidemie-Verlauf verantwortlich zu machen wäre. Diese Annahme, so die Protagonisten der Info-Plattform-Corona, zu der unter anderen Schrappe zählt, sei unzutreffend. Außerdem handele es sich hierbei um ein einseitiges, rein lineares Verständnis der SARS-CoV-2-Epidemie, das allein auf Erreger-Eigenschaften abhebe und Umgebungsbedingungen ebensowenig beachte wie Wirtseigenschaften (Patienten)