top

Neue Broschüre zu „Nanotechnologie in Kunststoff“

Überblick über die vielfältigen Anwendungsgebiete moderner Kunststoffe

Vor 100 Jahren begann mit der Herstellung des vonLeo H. Baekeland entwickelten Bakelits im Rütgers-Werk in Erknerbei Berlin der Siegeszug der Kunststoffe. Zur industriellenProduktion dieses „Stoffes der 1000 Möglichkeiten“ wurde1910 die Bakelit GmbH gegründet. Erster Abnehmer des neuenMaterials war die Elektroindustrie.

Heute sind Kunststoffe in allen Wirtschaftszweigenunverzichtbar geworden. Ob Automobilbau oder Verpackungsindustrie, Bauwirtschaft oder Medizin – überall haben sich Anwendungsfeldereröffnet, die ohne die kontinuierliche Weiterentwicklung undErforschung von Baekelands Erfindung nicht möglich gewesen wären.

Die neue Broschüre „Nanotechnologie inKunststoff“ der Aktionslinie Hessen-Nanotech – einerWirtschaftsförderungsmaßnahme des HessischenWirtschaftsministeriums – soll einen Überblick über dievielfältigen Anwendungsgebiete moderner Kunststoffe geben undaufzeigen, welche zusätzlichen Potenziale die Nutzung derNanotechnologie in diesem Bereich erschließen kann. Dank derNanotechnologie steht die „druckbare Elektronik“ kurz vor derMarktreife. Billigere Solarzellen, papierdünne Großbildschirme,ganze Tapeten aus organischen Leuchtdioden – diese Beispieleverdeutlichten das Leistungsvermögen dieser Technologie.

Die Broschüre ist als Band 15 im Rahmen derSchriftenreihe Hessen-Nanotech erschienen und kann kostenlos inelektronischer oder gedruckter Form bezogen werden über www.hessen-nanotech.de/veroeffentlichungen oder Hessen-Nanotech, Fax0611/774-8620