top

Neue DiGA „levidex“ als digitale Therapie bei MS erstattungsfähig

Levidex, eine neue digitale Gesundheitsanwendung (DiGA), soll MS-Patient:innen langfristig dabei unterstützen, mit MS ein aktives und selbstbestimmtes Leben zu führen.

Die MS-Expert:innen der GAIA AG haben mit levidex eine neue innovative DiGA geschaffen, die eine ganzheitliche, digitale Therapie für MS-Patient:innen darstellt. levidex steht Menschen mit Multipler Sklerose (MS) ab sofort als digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) auf Rezept zur Verfügung, das sie  – so eine aktuelle Pressemitteilung von GAIA – vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) als verschreibungsfähiges Medizinprodukt zugelassen worden und damit durch die gesetzliche Krankenversicherung erstattungsfähig ist. Weitere Besonderheit: Die Einmallizenz gilt für ein ganzes Jahr, sodass Nutzer:innen nicht wie sonst üblich nach 90 Tagen erneut eine Verschreibung beantragen müssen. Als digitaler Coach für zu Hause bietet levidex kompetente und mitfühlende Unterstützung – für ein aktives und selbstbestimmtes Leben mit MS. Sie ist die sechste vom BfArM zugelassene DiGA der GAIA AG.

Im Dialog zur individuellen, digitalen MS-Therapie

Das Online-Programm begleitet MS-Patient:innen gezielt mit Tipps zum Umgang mit MS-bedingten Störungen physischer und psychischer Art. Im Dialog mit einem virtuellen Experten führt levidex MS-Patient:innen durch die Module und setzt individuelle Schwerpunkte, die sich aus den Antworten der Nutzer:innen ergeben. Dabei liegt der Fokus auf Kernthemen wie Ernährung, Bewegung, Schlafqualität und Psyche. Die Nutzer:innen lernen einerseits wichtiges Hintergrundwissen zu MS und erfahren andererseits, wie sie mit konkreten Übungen und Änderungen des Lebensstils die Herausforderungen ihrer Erkrankung individuell besser meistern können[1]. levidex bietet unter anderem MS-spezifische Techniken zur Stressbewältigung, leitet zu regelmäßiger Bewegung und gesunder Ernährung an und kann so zur Verbesserung der Immungesundheit von MS-Patient:innen beitragen. Das von Mediziner:innen entwickelte Programm eignet sich ideal als Ergänzung der aktuellen Behandlung – ganz gleich, seit wann die MS diagnostiziert wurde.

Ganzheitliche digitale Selbsthilfe für eine bessere Lebensqualität bei MS

Die Forschung zeigt, dass neben gesunden Gewohnheiten auch positive Gefühle, soziale Bindungen und ein gutes Selbstwertgefühl das Immunsystem unterstützen, während ihm negative Emotionen wie Stress und Angst schaden können[2]. Als innovative DiGA bei MS basiert levidex auf der kognitiven Verhaltenstherapie und den Erkenntnissen der Psychoneuroimmunologie – den Wechselwirkungen von Psyche, Nervensystem und Immunsystem. Damit liefert levidex eine ideale digitale Therapie-Basis für alle MS-Patient:innen. Ergänzend steht die bereits erhältliche DiGA „elevida“ für Betroffene zur Verfügung, die besonders mit dem Begleitsymptom Fatigue zu kämpfen haben (https://elevida.de/).

Wirksamkeit von levidex in klinischer Studie bestätigt

Die Wirksamkeit von levidex konnte in einer randomisiert kontrollierten Studie[3], die in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Hamburg (UKE) mit 421 Proband:innen durchgeführt wurde, nachgewiesen werden. Studienteilnehmer:innen konnten nach sechsmonatiger Nutzungsdauer ihre Kognition, Stimmung sowie ihre Lebensqualität im Allgemeinen im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant verbessern – wichtige Faktoren für ein stabiles Immunsystem und einen günstigen MS-Verlauf. Zudem mussten levidex-Nutzer:innen an deutlich weniger Tagen krankgeschrieben werden.

Im Rahmen einer bis zu 12-monatigen Erprobung werden nun weitere wissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt, um das Programm dauerhaft in das DiGA-Verzeichnis des BfArM aufzunehmen.


[2] Quelle: Schubert C. Psychoneuroimmunologie und Psychotherapie. Stuttgart: Schattauer. 2. Auflage. 2015

[3] DiQoLiMS-Studie. Studien-ID DRKS00023023. Registriert bei Deutsches Register Klinischer Studien